JF 6
Verlierer
JF 20 Büro CK-Chef

Die B+cher lagen einige Jahre in der Schublade. Jetzt wurden sie angefragt und werdengerade aktualisiert. Eine Realisierung ist für 2017 vorgesehen.

Verlierer

GELD REGIERT DIE WELT heißt der erste Film. Erzählt wird die Geschichte dreier Brüder, von denen einer seine Kindheit im heutigen Bosnien Herzegowina verbracht hat, die anderen zumeist mit dem Vater in Deutschland gelebt haben. Fußball war ihr Leben. Erst selbst spielen, dann damit Geld verdienen. Denn sie kennen sich aus und wetten immer öfter mit beachtlichem Erfolg. Auf ihre Kenntnisse allein wollen sie sich aber nicht verlassen. Deshalb haben sie nachgeholfen und Teile ihrer Gewinne als Schmiergelder eingesetzt immer öfter, immer mehr auch“ international. Und dann sind plötzlich Millionen auf ihrem Konto.

DER TIEFE FALL ist die Geschichte eines einfachen Jungen aus Berlin, der wie viele seiner Altersgenossen fußballbegeistert ist. Zum Fußballstar reicht es nicht, aber er hat einen guten Blick, Spiele zu leiten. Er wird protegiert, erfolgreich und gut. Er ist nicht eine typische Schiedsrichterpersönlichkeit. Eine große Karriere könnte vor ihm liegen, aber das reicht nicht: Macht auf dem Platz, Anerkennung und noch mehr Geld fehlen. Das wird ihm bewusst, als er zur richtigen Zeit die richtigen Freunde trifft.

EXPLOSIV ODER DRITTE FRONT heißt der dritte Film. Wenn Spielverläufe Fragen aufwerfen, Spielergebnisse zu Spekulationen Anlass geben, reißen sich Journalisten um aktuelle und brisante Informationen und scheuen sich nicht vor falschen Versprechen, Manipulationen und sogar nicht vor dem Verstecken eines Täters. Nur die Angst vor der Mafia scheint Grenzen zu setzen.

AUßER KONTROLLE soll der vierte Film heißen. Eigentlich sollte der DFB die Fäden in der Hand halten. Er verfügt über einen Kontrollausschuss. Doch dieser mitgliederstarke Verband scheint überfordert. Ein neuer Schiedsrichtertyp gut tut. Der muss protegiert werden. Und wie reagiert man intern, wie nach außen. Ehrliche Menschen und Karriereziele begegnen sich. Dieser Film blickt hinter die Kulissen und zeigt Hilflosigkeit und Grenzen.

EPILOG

Recherchen und Arbeit seit Ende 2005 setzten den Autor in die Lage, im Oktober 2009 Drehbücher und Konzeptionen vorzulegen. Mitten in den Vorbereitungen für einen Trailer zu dieser Produktion platzten die Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft Bochum mit einem Skandal, der den Skandal aus 2005 in seinen Ausmaßen beiweitem übertrifft.

Ich habe natürlich reagiert, die aktuellen Ereignisse aufgegriffen und eingearbeitet. Die Brisanz unserer Bücher steigert sich sogar angesichts der enormen neuen Ausmaße! Nicht nur daß die Drahtzieher aus 2004 / 2005 auch hier führend waren; unsere Spielhandlungen führen zu den Fragen “wie ist das nun wieder möglich?” und “kann man sowas überhaupt verhindern?”

Klicken Sie links, um den Trailer zum Film zu sehen